Stanisław Lem

Der in Lwiw geborene Schriftsteller und Philosoph polnisch-jüdischer Abstammung gilt als einer der wichtigsten Science-Fiction Autoren der Welt. Seine Werke wurden in 57 Sprachen übersetzt und mehr als 45 Millionen Mal verkauft. Lem galt als brillanter Visionär und Utopist. Nachdem seine Heimatstadt 1946 an die Sowjetunion gefallen war, musste er nach Krakau übersiedeln. Als 1981„Stanisław Lem“ weiterlesen

Schule Nr. 8

Die Schule mit erweitertem Deutschunterrricht Nr 8. befindet sich in der Pidwalna-Straße im Zentrum von Lwiw. Sie wurde als II. Kaiserlich-Königliches Gymnasium im Jahr 1818 gegründet. Von 1918 bis 1939 trug das Gymnasium den Namen eines Absolventen, des bekannten Lwiwer Historikers, Publizisten und Schriftstellers Karol Schajnocha. Unter den Professoren des Gymnasiums waren hervorragende Philologen wie„Schule Nr. 8“ weiterlesen

Der Iwan-Franko-Park

Der Ende des 16. Jahrhunderts vom Lwiwer Bürgermeister Scholz-Wolfowytsch angelegte Park ist der älteste Park der Stadt. Er kannte mehrere Besitzer und wurde je nach deren Geschmack in einen Park im italienischen, französischen und englischen Stil umgewandelt. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist der Park Stadteigentum. Mit einem Freilichttheater, mehreren kleinen Pavillons und einem Karussell„Der Iwan-Franko-Park“ weiterlesen

Der Stryjer Park

Der Stryjer Park ist eine der ältesten und größten Parkanlagen der Stadt. Er wurde 1894 eingerichtet und trug ursprünglich den Namen des polnischen Aufständischen Jan Kilinskyj. Mit dem Schatten alter prächtiger Bäume und einem kleinen Teich mit Schwänen eignet sich der Park besonders gut zur Erholung und Entspannung. Damit sich kleine Besucher nicht langweilen und„Der Stryjer Park“ weiterlesen

Das Zankowecka-Theater

Das Zankowecka-Schauspielhaus gehört zu den ältesten Theatern in der Ukraine und im postsowjetischen Raum. Das Theater wurde 1847 vom Grafen Stanisław Skarbek gegründet und gehörte damals zu den drei größten in Europa. Heute trägt das Theater den Namen von Marija Zankowecka – einer bekannten ukrainischen Schauspielerin des 19. und 20. Jahrhunderts. Ihor Melnyk. Lwiwer Innenstadt„Das Zankowecka-Theater“ weiterlesen

Das Schottische Kaffeehaus

Jurij Wynnytschuk. Todestango Jurij Wynnytschuk. Todestango Professor Stefan Banach, den berühmten Mathematiker, ansprechen, egal, dass sie mit Mathematik so viel zu tun hatte, wie Zitronenfalter mit Zitronen. Sie war nicht zu halten, wenn sie am Tisch, wo jeden Tag die Universitätsprofessoren saßen und mathematische Aufgaben zu lösen versuchten, vorbeikam und rief: „Steff, ach du Windbeutel!„Das Schottische Kaffeehaus“ weiterlesen

Lwiw in der Habsburger-Monarchie (1772–1918)

Mit der ersten Teilung Polens 1772 fiel die Stadt an Österreich. In der Habsburger-Monarchie wurde Lwiw (damals Lemberg) zur Hauptstadt des neu geschaffenen Kronlandes Galizien und Lodomerien. Die Stadt wurde umgebaut, viele alte Gebäude wurden abgetragen. 1776 wurden das deutsche Stadttheater und die erste Zeitung „Gazettе de Leopol“ („Lwiwer Zeitung“) gegründet. 1783 nahm die Lwiwer„Lwiw in der Habsburger-Monarchie (1772–1918)“ weiterlesen