Das Heppner-Haus

Das Haus am Rynok-Platz Nr. 28, welches man am Anfang des 17. Jahrhunderts errichtete, wurde durch zweierlei Besonderheiten bekannt. Zum einen verbrachte der Kosakenführer Iwan Pidkowa dort die letzte Nacht vor seiner Exekution. Zum anderen findet man auf der Fassade einige lateinische Inschriften, welche sich durch Klugheit und Zeitlosigkeit auszeichnen. Ilko Lemko. Legenden der alten„Das Heppner-Haus“ weiterlesen

Das Haus der Jahreszeiten

Das „Haus der Jahreszeiten“ in der Wirmenska-Straße 23 wurde im 17. Jahrhundert als ein gewöhnliches Wohnhaus erbaut. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde es mit Reliefs von Hawryjil Krasuckyj dekoriert. Sie stellen die vier Jahreszeiten und den römischen Gott Saturn allegorisch dar. Die Allegorien des Frühlings, des Sommers, des Herbstes und des Winters„Das Haus der Jahreszeiten“ weiterlesen

Das Kornjakt-Haus

Das Kornjakt-Haus ist eines der bedeutendsten Renaissancebauwerke des 16. Jahrhunderts in der Ukraine. Der Palast wurde vom Architekten Peter Barbone für Kostjantyn Kornjakt, einen reichen Weinhändler griechischer Abstammung, errichtet. Der Patrizier war ein Kunstliebhaber und Stifter mehrerer bedeutender Bauwerke in Lwiw, darunter auch des schönsten Turms der Stadt an der Mariä-Entschlafens-Kirche, der seinen Namen trägt.„Das Kornjakt-Haus“ weiterlesen